Geschäftsführung

Alexander Lackner

Seit 2002 ist Alexander Lackner im Projektmanagement zu Hause. Ausgehend von der Baubranche mit überschaubaren Investitionsvorhaben entwickelte sich sein Weg kontinuierlich über Infrastrukturprojekte hin zu bedeutenden Entwicklungsprojekten der Bahnindustrie.
In dieser Zeit hat er sich vielfältig mit allen Disziplinen des Projektmanagements beschäftigt und maßgeblich unterschiedliche Kundenanforderungen in die Praxis umgesetzt. Zu den klassischen Projektmanagementthemen haben sich in den letzten Jahren vor allem die Themen Vertragsmanagement und Ressourcenmanagement gesellt.

Alexander Lackner hat viele international operierende Unternehmen kennen gelernt und die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt einen stetig zunehmenden Bedarf an Projektmanagement-Know-How. Gerade in den angelsächsischen Ländern, wo er selbst mehrere Jahre in unterschiedlichen Projekten tätig war, nimmt die Zeitplanung eine Schlüsselfunktion der Steuerung aller Projektgeschehnisse ein. In dieser Disziplin verfügt Alexander Lackner über eine herausragende Expertise. Es ist ihm eine Freude, mit den Kunden den Rahmen für eine gelungene Projektarbeit zu definieren und aktiv das Projektgeschehen zu steuern.

Bei den investitionsgetriebenen Projekten lässt sich das klassische Dreieck Kosten / Qualität / Termine noch gut anwenden. Bei Projekten mit einem hohen Grad an Komplexität, die darüber hinaus Anpassungen in der Organisation fordern, steigt die Herausforderung. Hier gilt es die Bedürfnisse des Projektes mit den Prozessen der Aufbauorganisation abzustimmen. Daher ist es nahegliegend das erworbene Know-How durch eine Zertifizierung in der Business Analyse zu dokumentieren.